PDA

Vollständige Version anzeigen : Krampfanfälle meiner Frau im Schlaf


Archiv
13.07.2004, 22:37
Geschrieben von Heike Götze, Ralph Krüger (lydiacam@gmx.de) am 28. Mai 2003 10:46:47:

Hallo Ihr Lieben, ich suche für meine Frau ein geeignetes Antiepileptika. Sie ( 35 jährig ) hatte nunmehr innerhalb eines 1/4 Jahres den zweiten Krampfanfall, verbunden mit einer ca 30 minutigen Ohnmacht und dem dazugehörigen Zunge kaputt beisen, allerdings jeweils morgens gegen 5,30 Uhr im Schlaf. Ich ( Partner ) wurde durch das Wackeln des Bettes geweckt. Da man bisher Gott sei Dank keine Ursache finden konnte, weder durch das EEG noch durch die " Röhre", vemutet man als Ursache was nervliches. Daher wird sie momentan auch nicht medikamentös behandelt. Das bereitet mir und ihr aber große Sorgen, weil ich nun als Partner ständig Angst vor neuen Anfällen habe und sie nachts nach wie vor sehr komisch zuckt, schmatzt, kurz krampft, mit den Zähnen knirscht. Das war vor den Anfällen lange nicht so sehr auffällig. Also, wir gehen auch davon aus, das dies nevlich bedingt ist und möchten mit dieser Anfrage einen Tip für ein geeignetes Antiepileptika und wo man dies käuflich erwerben kann. Vielen Dank für Ihre Bemühungen, Ralph Krüger und Heike Götze aus Neustrelitz

Archiv
13.07.2004, 22:38
Geschrieben von Sabrina (solonelygirl@everyday.com) am 23. April 2004 18:47:39:

Als Antwort auf: Krampfanf�lle meiner Frau im Schlaf geschrieben von Heike G�tze, Ralph Kr�ger am 28. Mai 2003 10:46:47:

Hallo
Ich habe eine Tochter sie ist 14 jahre alt und hat so einen Krampfanfall nun das erste mal nach unserem 14 tägigen Kanarenurlaub zu Hause (BRD) bekommen im Bad. Den zweiten vorm Haus im Krankenwagen und den dritten im Krankenwagen auf dem Weg zur Klinik. Leider finden die Ärzte einfach nichts. CT- unauffällig; Gehirnwasser - unauffällig; MRT - unauffällig; Virenuntersuchung - unauffällig; EEG - auffällig links (kann aber durch Medikamente kommen). Meine Tochter war bisher immer Kerngesund. Werde noch Verrückt weil es kein anständigen Befund gibt was sie denn nun hat. Ich weis einfach nicht was ich noch machen soll.

Archiv
13.07.2004, 22:39
Geschrieben von Andreas (kommniean@web.de) am 16. April 2004 05:22:12:

Als Antwort auf: Krampfanfälle meiner Frau im Schlaf geschrieben von Heike Götze, Ralph Krüger am 28. Mai 2003 10:46:47:

Hallo suche zur Zeit alles über Anfälle im Schlaf im Internet.Mein Bruder (33) hat seit ca 2 Jahren mit immer häufiger wiederkehrende "epeleptische" Anfälle im Schlaf d.h. er verkrampft total und zitter am ganzen Körper, kann sich aber am nächsten Morgen nicht daran erinnern.
Hat sich letzte Woche dabei fast einen Zahn ausgebrochen und sich auf die Zunge gebissen. Vielleich wist ihr ja mitlerweile mehr darüber, falls ja würde ich mich über eine Antwort freuen.
P.S wunder euch nicht über die alberne E-Mail Adresse. kommt natürlich an.
MfG Andreas

Archiv
13.07.2004, 22:40
Geschrieben von Gümüs Bettina (emilios2003@hotmail.com) am 27. Februar 2004 17:25:55:

Als Antwort auf: Krampfanfälle meiner Frau im Schlaf geschrieben von Heike Götze, Ralph Krüger am 28. Mai 2003 10:46:47:

Hallo Mein Name ist Bettina Gümüs bin 23 Jahre alt. Ich habe Eure Beschreibung durchgelesen und habe sofort Gänsehaut bekommen. Meine Mutter ist 55 Jahre alt und hatte vor knapp einem Jahr ihren ersten Anfall. Es passierte Nachts ich habe gehört wie sie extrem laut geröchelt hat. Ich lief in ihr Schlafzimmer und fand sie bewusstlos blau angelaufen und laut schmatzend und röchelnd im Bett. Sie hatte ihren Kiefer verkrampft. Seit damals bekommt sie Tabletten Gegen Anfälle doch sie hatte danach noch 4 weitere Anfälle. Der Neurologe hat nichts gefunden. Doch muss sie die Tabletten täglich nehmen. Wir wissen auch nicht mehr weiter. Ich hoffe das Ihr mir zurückschreibt. Viele grüsse Bettina

Archiv
13.07.2004, 22:40
Geschrieben von Timur (Timur20@t-online.de) am 29. Oktober 2003 12:15:16:

Als Antwort auf: Krampfanfälle meiner Frau im Schlaf geschrieben von Heike Götze, Ralph Krüger am 28. Mai 2003 10:46:47:

Hallo, also zuerst einmal möchte ich paar sachen über mich sagen bin 20 jahre alt und hatte innerhalb 9 monate 3 krampfanfälle nur leider nicht im schlaf sondern in der arbeit wo ich sogar auf mein meister oder chef los gegangen bin eine tablette dafür kenn ich nicht aber ich würde mal zum neurologen/psychatrie gehen wo ich auch selber bin ich denke das es helfen wird wünsche ihnen eine gute besserung und als partner immer für die partnerin da sein ist sehr wichtig!!!!