Beitrag über das Rett-Syndrom im SWR

Inge

Interessierter Benutzer
Wenn Mädchen alles verlernen
Das Rett-Syndrom

Es ist die zweithäufigste Behinderung bei Mädchen - nach dem Down-Syndrom: Beim Rett-Syndrom verlernen sie fast alles, was sie als Kleinkinder einmal gelernt haben. [...]
Bei Mädchen mit Rett-Syndrom ist dieser Informationsfluss im Gehirn allerdings gestört – da ihnen die Verbindungen zwischen den Zellen fehlen. Bisher weiß die Medizin nicht, wie viel die Mädchen von ihrer Umwelt wahrnehmen und verstehen. Im Schulsystem werden die Betroffenen häufig als geistig behindert eingestuft.
Und dennoch beweisen EEG-Messungen: Die Mädchen erbringen Aufmerksamkeitsleistungen. Claudia Petzold ärgert sich häufig darüber, dass ihre Tochter für dumm gehalten wird. Ein IQ-Test, mit dem kognitive Leistungen in der Regel bewertet werden, könnte das Gegenteil untermauern. [...]
Quelle und kompletter Text: SWR
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben