1. Zur Fragestellung, ob Rett-Personen hinsichtlich "Corona-Virus" besonders gefährdet seien oder wegen der Erkrankung Rett-Syndrom ein besonderes Risiko für schwere Krankheitsverläufe vorliege, teilt Prof. Dr. med. Bernd Wilken mit, dass mit Ausnahme der wenigen Kinder und Jugendlichen die viele Lungenentzündungen durch Aspiration haben, Personen mit Rett-Syndrom in ihrem Immunsystem nicht eingeschränkt seien und die Gefährdung nicht anders zu beurteilen sei wie bei Gleichaltrigen. Vielen Dank an Prof. Dr. Wilken für diese Auskunft.

Suche Tips und Hinweise zum Thema Autokauf

Dieses Thema im Forum "Therapien und Hilfsmittel" wurde erstellt von RSL, 8. Januar 2018.

  1. RSL

    RSL Interessierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Beiträge:
    23
    Hallo Ihr Lieben,

    leider macht mein Auto gerade ein wenig die Grätsche, so dass wir ungeplant recht kurzfristig eine Neuanschaffung ins Auge fassen müssen.
    Unsere Tochter ist gerade 5 geworden und kann nicht laufen. Wir werden in den kommenden Wochen vom Reha-Buggy auf einen Rolli bzw. ein Sitzschalenuntergestell mit Sitzschale umsteigen (die Entscheidungsfindung läuft noch).

    Wir brauchen definitiv einen Bus, da unser bisheriger (großer) Kombi zwar im Alltag ausreichend dimensioniert ist, aber im Urlaub trotz großer Dachbox voll bis obenhin war.

    Ich habe schon versucht, mich ein wenig schlau zu machen und tendiere derzeit in Richtung eines Peugeot Travellers mit Heckrampe ( http://www.freedomautoaanpassingen.nl/rolstoelauto-bus/peugeot-traveller-1 )
    Aber da ich bestimmt den einen oder anderen Aspekt der für die Entscheidungsfindung relevant ist, übersehen habe würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr ein paar Erfahrungen mit derartigen Fahrzeugen, aber auch anderen Konzepten, schildern würdet. Vielen Dank!
     
  2. Hallo,
    ruf doch einfach mal bei Bärbel an. Die hat kürzlich neun neues Auto bekommen und hat eine tolle Firma an Hand, die Umbauten aller Art durchführt.
     
    RSL gefällt das.
  3. kessa

    kessa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    71
    Guten Morgen,

    wir haben im letzten Jahr auch ein behindertengerechtes Auto gesucht.
    Beim Stöbern habe ich
    www.kochautohaus.de
    gefunden.
    Für uns war leider nichts passendes dabei, aber vielleicht hilft es Euch.
     
    RSL gefällt das.
  4. Andest

    Andest Interessierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    137
    Hallo,
    wir haben vor einiger Zeit den Citroën Jumpy gekauft und sind sehr zufrieden. Preis-Leistung super.
    Eine Sitzbank haben wir raus genommen und so Platz für Rolli und Gepäck für 4 Wochen Urlaub (mit Windelpaketen und Sondierzubehör) :-)

    Umgebaut haben wir noch nicht, obwohl unsere Tochter bereits 9 ist (Rollikind).
    Für mich ist es immer noch sehr gut zu meistern sie in den Kindersitz zu setzen, Rolli hinten rein, fertig.

    Im Schulbus wird sie allerdings im Rolli sitzend gefahren, d.h. der Rolli hat Kraftknotenpunkte und Sicherheitsgurt.

    Sollte Lisa also irgendwann zu schwer oder zu lang werden oder der nächste Rolli zu schwer / groß, können wir immer noch umbauen lassen.

    Ich finde es zur Zeit noch angenehmer sie im Kindersitz sitzen zu haben.

    Viele Grüße,
    Esther
     
    RSL gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden