Bayern e.V. Vorstellung LV Bayern

Herta

Interessierter Benutzer
Seit 1997 existiert der Landesverband Bayern, zunächst als Untergruppe Bayern/Schwaben, seit 1999 als eigenständiger Verein. Im März 2003 wurde der Vorstand von 5 auf 6 erweitert.

Nach der Neugründung des Landesverbandes Baden-Württemberg im Jahre 2004 gehören jetzt 116 Rett-Familien aus Bayern, Österreich und der Schweiz zu uns, wir werden ferner unterstützt durch 44 Fördermitglieder. Ziel unseres Landesverbandes ist es, Kontakte zu fördern, Familien zu betreuen und über allerlei Themen im Umfeld des Rett-Syndroms zu informieren.
Neben der individuellen Betreuung unserer Mitglieder veranstalten wir jedes Jahr mehrere Treffen, die verschiedene Schwerpunkte haben. Es gibt jeweils im Frühjahr und im Herbst ein zwangloses Tagestreffen, bei dem die Rett-Familien gemeinsam etwas unternehmen, wie zum Beispiel einen Zoobesuch oder auch, wie im Jahr 2005, einen Besuch der BuGa in München. Diese Tagestreffen finden an bis zu drei Orten in Bayern statt, um die Anreise zu verkürzen.

Des Weiteren bieten wir im Herbst einen Infotag an, zu dem wir Referenten einladen, die über aktuelle Themen informieren. Diese Themen können Therapien und –formen sowie auch rechtliche oder medizinische Belange umfassen. Unsere Kinder werden in dieser Zeit von qualifizierten Fachkräften betreut. Diese Treffen finden bayernweit an einem Ort statt, damit sich auch Familien, die weiter entfernt von einander wohnen, kennenlernen können. Die Treffpunkte zu den Infotagen rotieren, damit jeder einmal in Genuss kurzer Anfahrtszeiten kommt und man selbst auch mal eine andere Region Bayerns erforschen kann. Bei der Teilnahme an den Rett-Infotagen fallen für unsere Mitgliedsfamilien keine Kosten an. Die Jahreshauptversammlung, bei der die Vereinsangelegenheiten geregelt werden, findet im Februar oder März statt. Am Nachmittag der JHV gibt es dann nochmal fachliche Informationen in Form eines Referats oder Diskussion.

Im Frühsommer veranstalten wir ein gemeinsames Familienwochenende, das mittlerweile sehr beliebt ist. Im Jahr 2005 waren wir 67 Personen! Dieses Wochenende soll den Eltern, den Rett-Mädchen und auch den Geschwisterkindern Gelegenheit geben, sich besser kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und einfach Spaß miteinander zu haben. Außerdem können die Eltern die ganze Bandbreite des Rett-Syndroms kennenlernen, was nicht immer einfach ist. Viele genießen auch einfach das Zusammensein ohne ständig Erklärungen abgeben zu müssen. Man kann so sein, wie man eben ist und das ist gut so! Um möglichst vielen Familien die Teilnahme an diesem Wochenende zu ermöglichen, sind wir stets bemüht, durch den Einsatz von Spenden die Kosten für dieses Treffen so niedrig wie möglich zu halten.


Gruß aus dem Süden - Ulrich, Thomas, Hanne, Helga, Doreen und Herta

Ansprechpartner:

Robert Meier
Höhenstraße 35
91325 Adelsdorf
Tel. 09195 - 92 92 713
email: bayern@rett.de

Hanne Schreiber
Oberasbacher Str. 14c
90522 Oberasbach
Tel. 0911 - 96 93 891
email: hannelore.schreiber@gmx.de

Bernd Nieberle - Kassenführer mit Rett-Mädchen Hannah
Bgm.-Rachinger-Str. 3, 91788 Bieswang, Tel. 09143/837303
eMail: bernd.nieberle@web.de

Herta Wechslberger – Beisitzerin und Schriftführerin mit Rett-Mädchen Sofia
Johannes-Brahms-Str. 35, 86551 Aichach
Tel.: 08251/894547
eMail: klarahz@aol.com

Helga Pickenhan - Beisitzerin mit Rett-Frau Alexa
Römerstr. 14, 83362 Lauter

Doreen Vicioso - Beisitzerin mit Rett-Mädchen Shana
Am Windfeld 1a, 83714 Miesbach
Tel.: 08025/997923
eMail: vicioso28399@yahoo.de

Bankverbindung:
Auf Anfrage
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herta

Interessierter Benutzer
Neuwahlen des Vorstandes 2012

Am 10. März 2012 fanden im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer statt.

Hanne Schreiber legte das Amt der Kassiererin nach sechs Jahren nieder. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und die schönen Jahre.

Zum Nachfolger wurde Bernd Nieberle gewählt und wir heißen ihn im Vorstand herzlich willkommen.

Die übrigen Vorstandsmitglieder haben sich wieder zur Wahl gestellt und wurden in ihren Ämtern bestätigt: Ulli Dieckmann, 1. Vorsitz, Thomas Neubauer, 2. Vorsitz, Helga Pickenhan und Doreen Vicioso, Beisitzerinnen, Herta Wechslberger, Beisitzerin mit Schwerpunkt Schriftführung.

Die Wahl des Vorstandes gilt für drei Jahre.

Wir danken ebenfalls den bisherigen Kassenprüfern Lydia Deinzer und Rudi Wechslberger. Lydia Deinzer erklärte sich bereit, die Kassenprüfung wieder zu übernehmen und als zweiter Kassenprüfer wurde Uli Fratton gewählt. Die Amtszeit der Kassenprüfer wurde auf 1 Jahr verkürzt.

In Bayern betreuen wir derzeit 103 Familien mit Rett-Kindern, darunter 1 Junge und 5 Kinder, die leider verstorben sind. 38 Fördermitglieder unterstützen uns.

Wir organisieren 2 - 3 Veranstaltungen im Jahr mit Vorträgen über medizinische oder sozialrechtliche Themen, stellen Therapiemöglichkeiten oder alternative Heilmethoden vor. Auch der Umgang mit der Diagnose, die Bewältigung unserer Trauer, haben wir mit psychologischer Unterstützung aufgerollt und erarbeitet.

Zwischendurch gibt es Thementage, an denen Rett-Kinder und Eltern aktiv eingebunden werden. Zum Beispiel im Wasser, auf dem Pferd oder am Instrument.

Unser Familienwochenende dient dem Kennen lernen und Austausch und schafft ein Gefühl der Zugehörigkeit.

Für Geschwisterkinder ab 8 Jahren organisieren wir ein Abenteuerwochenende, mal auf dem Wasser, mal im Schnee, lasst euch überraschen. Traditionell als Geschwister-Väter-Wochenende gewachsen, haben sich jetzt auch Mütter eingeklinkt und so nimmt die Geschwisterfreizeit wieder eine neue Form an.

Umgekehrt geschieht das gleiche mit unserem Mütterwochenende. Bislang wurden exklusiv nur unsere Mütter einmal im Jahr von Kopf bis Fuß verwöhnt auf einem Wochenende für Gesundheit und Wellness. Dieses Angebot findet soviel Anklang, dass wir die Väter nicht weiter benachteiligen wollen und nun ebenfalls mit einschließen in die Erholungstage. Männer, traut euch!

Unterstützte Kommunikation wird in Bayern groß geschrieben und wir bieten Informationsveranstaltungen und Workshops an.

Rett-Kinder verstehen lernen, die Krankheit begreifen - Menschen, die beruflich mit dem Rett-Syndrom in Berührung kommen, laden wir einmal im Jahr zu einer Fortbildung ein.

Wir sind vertreten auf Infoständen wie dem Lernfest Benediktbeuern, dem Gesundheitstag Nürnberg und erstmals auch auf der Intersana, Augsburg´s großer Gesundheitsmesse.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herta

Interessierter Benutzer
Vorstandsneuwahlen 2015
Am 14. März 2015 wurden in den Vorstand des LV Bayern gewählt:

Robert Meier, 1. Vorsitzender
Hanne Schreiber, 2. Vorsitzende
Bernd Nieberle, Kasse
Herta Wechslberger, Schriftführerin
Helga Pickenhan, Beisitzerin
Doreen Vicioso, Beisitzerin

Die Wahl gilt für 3 Jahre.

Robert Meier ist neu dabei, Hanne Schreiber kehrt zurück, Bernd Nieberle, Helga Pickenhan und Doreen Vicioso verlängern, Herta Wechslberger wechselt vom Beisitz zum neu eingeführten Amt der Schriftführerin.

Ulli Dieckmann und Thomas Neubauer legen nach 9 Jahren ihre Ämter nieder.

Uli Fratton verlängert sein Amt als Kassenprüfer für ein weiteres Jahr, Armin Gerner löst Anke Ehring-Holze als Kasserprüferin ab.

Wir bedanken und beim alten und neuen Vorstand und den Kassenprüfern.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herta

Interessierter Benutzer
Es ist wieder ein Update fällig

2018 haben Vorstandswahlen stattgefunden und es wurde eine Geschäftsstelle Bayern eingerichtet.

Robert Meier, 1. Vorsitzender
Armin Gerner, 2. Vorsitzender
Bernd Nieberle, Kasse
Herta Wechslberger, Schriftführerin
Doreen Vicioso, Beisitzerin
Martina Unger, Beisitzerin
Andrea Pfund, Geschäftsstelle

Wir bedanken uns bei der ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden Hanne Schreiber und der ausgeschiedenen Beisitzerin Helga Pickenhan.
Wir begrüßen die Neuen im Team - Armin Gerner, Martina Unger und Andrea Pfund.

Auch die Kassenprüfer wurden gewählt.
Uli Fratton verlängert ein weiteres Jahr.
Cornelia Hofer löst Armin Gerner ab.

Vielen Dank auch unseren Kassenprüfern.


Der Landesverband Bayern
 

vimara

Well-Known Member
Liebe Grüße aus Nordhessen,

ich habe mich gerade auf eurer Seite umgeschaut und bin beim Bericht eurer Veranstaltung über FC (Gestützte Kommunikation) hängen geblieben...

Das war wirklich spannend zu lesen. Ich bin mega begeistert wie Jule das motorisch hinbekommen hat. Und da spricht man von geistiger Behinderung... wir diskutieren gerade in der Schule darüber und das macht mich beinahe rasend, nur weil die Verfahrensweise Intelligenz zu messen bei Rett nicht funktioniert, verweigert man Ihnen somit die Möglichkeit sich zu beweisen.

Jetzt aber zu FC, Robert wenn du was dazu schreiben magst? Wenn ich quasi Rafaelas Hände blockiere, bzw. ihre Stereotypen unterbreche damit sie besser zeigen kann - ist das dann "Gestützte Kommunikation"?

Mensch da fällt mir ein, ich halte mit einem kleinen Team einen Vortrag für zwei Kurse über UK in meiner Schule. Wenn ich in diesem Thema versierter wäre könnte ich das dazu nehmen...

Hat jemand da Material für mich?

Liebe interessierte Grüße
Anke mit Familie
 

vimara

Well-Known Member
Material zum einlesen....
Wir haben bereits beim ersten Workshop in Österreich einmal von FC gehört. Das ist dann aber offensichtlich erstmal in den Hintergrund geraten.

Aber Marc, ist eine prima Idee.

Liebe Grüße Anke
 
Oben