Geschwister-Rehabuggy

Angelika_o

New Member
Hallo!

Heute habe ich auch einmal eine Anfrage. Und zwar bekommt unsere Tochter Charlene, die mittlerweile neun Jahre alt ist und gar nicht laufen kann, in ca. zwei Monaten noch einmal eine Schwester. Wir sind sehr glücklich darüber, doch ich habe noch keine schlaue Idee, wie ich das Kinderwagenproblem lösen kann, wenn ich nachmittags nach der Tagesstätte mal mit beiden gleichzeitig unterwegs bin. Natürlich kann ich ab und zu auch mal eine Babytrage nehmen, aber ich bin mir nicht sicher, wie lange das mein Rücken mitmacht...

Weiß jemand, ob es eventuell auch Rehabuggys gibt, die als Geschwisterwagen erweiter- bzw. umbaubar sind? Oder hat jemand eine ganz andere Idee, wie ich das Problem angehen kann, ohne immer ein Kind bei einem Babysitter lassen zu müssen? Für Anregungen wäre ich euch sehr dankbar!

Viele Grüße,
Angelika mit Charlene (Rett, 9 Jahre), Alicia (7 Jahre) und ???
 

RomanaM

Well-Known Member
es gibt zB von otto-bock den Kimba inline, aber ob die kassen da was bezahlen ... :confused::rolleye12:ham:

google mal danach! auch in ebay gibts manchmal einen inline!
 

Angelika_o

New Member
Danke für den Tipp, ich habe gleich mal nachgeschaut. Da es aber überall heißt, der Kimba-Inline ist für zwei etwa gleich große Geschwisterkinder gedacht, habe ich nun direkt eine Anfrage bei Otto Bock gemacht, warte aber noch auf eine Antwort.

Viele Grüße, Angelika
 

Lotte-Marie

New Member
Maxi-Cosi-Aufsatz für Kimba Spring

Wir hatten vor 8 Monaten das gleiche Problem, haben daraufhin nach einigen Monaten Bewilligungs-Hick-Hack Adapter für den Kimba-Spring bekommen, auf die man einen Maxi-Cosi klicken kann. Ich habe mir noch ein Maxi-Taxi besorgt, und habe diesen in der Kita deponiert, sodass ich immer wechseln kann. Leider konnte ich keine Bild bei Otto Bock finden, aber es ist schon ein kleiner Turm, der dadurch entsteht. Wenn Du weitere Fragen hast, schick mir ne Mail, vielleicht schaff ich ja mal, ein Foto von unserem Turm zu machen:D:z01:.

Schönen Abend noch und alles Gute für die Geburt,

Lina
 

RomanaM

Well-Known Member
Wir hatten das auch mit den Maxi-Cosi-Adaptern ... aber das Problem ist, das klappt nur solange das Baby wirklich auch im MAxi-Cosi ist, die Zeit dann zwischen Maxi-Cosi und stehen bzw. laufen-lernen ist immer noch schwierig zu überbrücken ... der nächste Schritt wäre dann ein Buggy-Board am Kimba dran (einfach ein handelsübliches verwenden!!), aber dazwischen ist halt eine Zeitlang "Leer-Lauf" ...
ich hab mal zwei fotos von unserem "TURM" ...
wir haben es nur recht selten genutzt, waren aber dankbar, daß wir es hatten (hab die Adapter gebraucht bekommen, neu kosten die Otto-Bock-Adapter ca. 150 € plus die passenden Adapter für das Maxi-Cosy direkt von denen.
 

Anhänge

Lotte-Marie

New Member
Buggypod

Hallo Romana!

Du hast natürlich Recht, wir werden bald eine andere Lösung finden müssen. Habe im Netz mal das folgende Teil gefunden, kann man bestimmt auch an den Kimba (oder andere Reha-Buggies) anbauen, kostet zwar 120 Geld, aber was will man machen...

http://www.seasons-and-trends.com/product_info.php/info/p65_Beiwagen-fuer-Ki-Wagen-Buggypod.html



Das klappt natürlich dann erst mit größeren Kindern, also ideal nach der Maxi-Cosi-Phase und wahrscheinlich für die nächsten 2-3 Jahre:z01:

Ich melde mich mal, sobald ich das Ding habe,

Liebe Grüße, Lina
 

Lotte-Marie

New Member
... ach ja: das Ding kann man auch zusammenklappen und dann ist es ganz klein am Wagen dran. Unter dem oben eingefügten Link kann man weiter unten auf der Seite auch einen Kompatibilitätscheck machen, mach ich heute Abend mal, habe den Kimba grad nicht hier:Rotwerd:

Lina
 

Lotte-Marie

New Member
... und zum letzten Mal ich: der Buggypod paßt an den Kimba und wohl auch an andere Reha-Buggies, habe bei Reha-Kids.de mal gestöbert und dort wurde die Frage ziemlich ausführlich beantwortet:Rotwerd:.

So, ich hoffe ich konnte helfen, bis bald,

Lina
 

Angelika_o

New Member
Hallo zusammen,

da sind ja mittlerweile eine Menge Anregungen zusammengekommen, die ich noch gar nicht gesehen hatte, weil die Geburt unmittelbar bevorsteht (hoffe ich jedenfalls...) und ich noch so viel anderes zu erledigen hatte, damit ich irgendwann guten Gewissens ins Krankenhaus losfahren kann.

Momentan haben wir das Problem, dass Charlenes Buggy deutlich zu klein geworden ist und wir demnächst einen neuen beantragen müssen. Es wird wohl der Kimba Spring werden, doch momentan haben wir den noch nicht, sondern ein anderes Modell von Otto Bock. Mal schauen, wie wir das am Anfang hinkriegen. Und dieser Buggypod schaut ja wirklich perfekt aus für die Zeit, wenn das Kind mal sitzen, aber noch nicht laufen kann. Ich werde mich gleich mal hinterklemmen.

Liebe Grüße,
Angelika
 

Angelika_o

New Member
Hallo und danke der Nachfrage!
Nachdem sich die Korsettversorgung ewig hingezogen hat, hatten wir das Thema Buggy erst einmal aufgeschoben, da dieser in Abhängigkeit davon, ob sie ein Korsett toleriert, angefertigt werden sollte. Nachdem es nun aber Probleme mit dem Korsett gab, haben wir diese Woche wie geplant das Rezept für den Kimba Spring eingereicht. Wie lange sich das dann wieder hinzieht, werden wir sehen.
Trotzdem ist die ganze Situation gerade mehr als bescheiden, denn Charlene baut seit geraumer Zeit zusehends ab und wir haben so viele andere Sorgen, die den Buggy ebenfalls in den Hintergrund gedrängt haben (darum habe ich mich auch nicht mehr gemeldet). Zum einen droht das linke Bein aus der Hüfte zu rutschen, zum anderen hatte sie vor wenigen Wochen eine Speiseröhrenblutung und eine starke Lungenentzündung, außerdem krampft sie zusehends mehr und spricht kaum mehr auf die Medikamente an. Und Atemregulationsstörungen sind nun auch noch aufgetreten und sie liegt damit aktuell im Krankenhaus.

Auf jeden Fall ist unsere Kleine am 18.4. gesund und munter zur Welt gekommen und bringt trotz allem und zusammen mit ihrer anderen Schwester ganz viel Freude ins Haus und entdeckt so langsam ihre Welt. Das tut in dem ganzen Durcheinander einfach nur gut und wir wünschen uns nichts mehr, als dass Charlene bald wieder mit von der Partie ist!

Viele Grüße, Angelika
 

Lotte-Marie

New Member
Gute Besserung!

Hallo Angelika!

Ich wollte eigentlich nur unser "Bauwerk" präsentieren und mußte leider von den Komplikationen lesen. Viel Kraft Dir/Euch, hoffentlich ist Deine "Große" bald wider gesund!

Alles Gute und viel Gesundheit für den Neuankömmling, wir feiern ja schon nächste Woche 1. Geburtstag. Oh Mann, die Zeit vergeht einfach viel zu schnell...

So, anbei nun aber unser Gespann. Wir finden viel Anklang im Park :D.

Alles Gute,

Lina
 

Anhänge

RomanaM

Well-Known Member
Liebe Angelika - danke für deinen Bericht - hoffentlich gehts bald wieder aufwärts mit Euch!
Herzlich Willkommen auch der kleinen Schwester - diese kleinen Wesen bringen einfach sooo viel Normalität und Auflockerung in die Familie, ... auch wenn es im Alltag oftmals anders ist ... unsere Valentina ist inzwischen auch schon 15 Mo alt und ist seit 4 wochen auf ihren eigenen zwei Mini-Beinchen unterwegs!!!:hop:

liebe Lina - das Gespann schaut ja toll aus und ist offensichtlich äußerst praktikabel!!

liebe Grüße Euch allen!
 

Angelika_o

New Member
Danke für eure guten Wünsche, wir können sie gerade ziemlich gut gebrauchen und sind, was Charlene betrifft, nervlich ziemlich am Ende! Da geben uns unsere anderen zwei Mädels zum Glück eine Menge Halt.

Das "Bauwerk" finde ich jedenfalls klasse und ich habe dieselbe Lösung gedanklich auch schon anvisiert für die Zeit nach dem Maxi Cosi, wenn wir hoffentlich endlich einen neuen Buggy haben. Aufs Bürgersteig hoch- und runterschieben freue ich mich jetzt schon...
Konntet ihr den Beiwagen problemlos montieren?

Víele Grüße, Angelika
 

Lotte-Marie

New Member
Keine Probleme

Hallo Angelika!

Beim Anbau gab es überhaupt keine Probleme. Es wird eine Stange mit zwei Schellen am Rahmen des Kinderwagens befestigt. An dieser Stange sind dann zwei Aufnahmen für den Buggy-Pod, sodass dieser auch relativ unkompliziert abgenommen werden kann. Allerdings ist das Ding auch mit zwei Handgriffen hochgeklappt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, habe das Ding günstig bei Kijiji geschossen und obwohl es schon ein Jahr in Gebrauch war, läuft er (fast) tadellos. Lediglich das kleine Buggy-Rad löst sich ab und zu, aber mit einem Stöckchen in der Klick-Automatik konnten wir das Problem beheben.

Soll ich Dir die Maxi-Cosi-Adapter vielleicht ausleihen? Wir brauchen sie im Moment nicht, allerdings passen sie ja nur an den Kimba...

Weiterhin viel Kraft, Ihr steht das durch!

Schönen Sonntag,

Lina
 

Kerstin und Tobias

Registrierter Benutzer
Interesse am Adapter

Hallo Lina,
erstmal hallo bin neu in eurer Mitte und bin durch Zufall nunauf deinen Beitrag gestoßen. Da ich auf der suche nach möglichkeiten bin mein bald zweites Kind mit Tobias zusammen zu transportieren. Also wenn die Adapter noch zu haben sind, hätte ich interesse! Hab Dir schon ne PN geschickt.
Bitte melde Dich, hab schon zwei absagen kassiert:sad49:.
LG Kerstin
 

Angelika_o

New Member
Liebe Lina,

wir werden die Adapter vermutlich nicht mehr brauchen, da sich das mit dem passenden Buggy wohl noch eine Weile hinziehen wird und die Kleine bis dahin bestimmt soweit sitzen kann, dass wir gleich den Beiwagen bestellen. Trotzdem vielen Dank für das Angebot.

Liebe Grüße, Angelika
 

Katrin Beck

New Member
Geschwistertransport

wir hatten vor ein paar Jahren das gleiche Problem und haben es zunächst mit Tragetuch auf dem Bauch (bis ca. 6 Monate) und Glückskäfertragesack auf dem Rücken gelöst. Als unsere Jüngste dann sitzen konnte, hat uns unsere Reha-Firma ein gepolstertes Brett gebaut, welches auf die Schiebstange des Rollstuhl geklickt werden konnte. Dort saß sie dann, wenn sie nicht lief oder auf dem Rücken von mir im Tragesack schlief. Sie hielt sich an der Kopfstütze des Rollis fest und ich stütze Ihren Rücken von hinten mit meinem Bauch. Manchmal ist sie in dieser Position sogar eingeschlafen. Das hat prima funktioniert.
 

Angelika_o

New Member
Liebe Katrin,

danke für Deine Anregung. Die ersten 6 Monate haben wir gerade erfolgreich hinter uns gebracht - mit Tragetuch, wann immer Charlene dabei war. Ansonsten haben wir uns jetzt jedoch für den Buggypod entschieden, weil uns das Teil einfach überzeugt. Doch noch ist ja etwas Zeit, bis die Kleine sitzen kann (was sie auch jetzt am Liebsten schon tun würde...).

Liebe Grüße, Angelika
 
Oben