Musiktherapie

Bärbel

Moderator
Hallo Ihr,

ich stelle die Anfrage von Frau Beck mal hier rein!

Wird bei Euch die Musiktherapie von der Kasse übernommen, wir bezahlen die Musikterhapie bei Anne selbst.
Ich rufe :Phone: Frau Beck nacher mal an.

Liebe Grüße
Bärbel :blume76:

Hallo Bärbel Ziegeldorf,

welche Möglichkeiten gibt es, sich Musiktherapie duch die Krankenkasse bezahlen zu lassen und was sollte auf der Verordnung stehen, falls es eine solche gibt. Ich kenne eine Frau, die die Ausbildung zur Musiktherapeutin hat, und sich parallel zu ihrer Klinikanstellung noch etwas dazu verdienen möchte. Leider hat sie selbst bezüglich Finanzierung auch keine Ahnung. Ich hätte großers Interesse an dieser Therapie, doch leider wird sie in Chemnitz nicht direkt von niedergelassenen Therapeuten sondern nur innerhalb von Klinikaufenthalten angeboten. Hoffentlich können Sie mir helfen. Wenn nicht würde ich es gut finden, wenn Sie diese Mail an andere Eltern weiterleiten würden. Vielen Dank im voraus!

Außerdem noch eine Frage: Wer braucht eine Petö-Therapie-Pritsche und Stuhl? Wir möchten diese beiden Sachen gern abgeben.
 

Hille

Member
Hallo!!!
Auch wir finanzieren die Musiktherapie für Charlotte selber , haben sie aber auch mal in einem Jahr über die Verhinderungspflege abgerechnet( natürlich in Absprache mit unserer Musiktherapeutin).
Wenn die Verhinderungspflege andersweitig nicht gebraucht wird und man den Begriff" Pflege und Betreuung bei der Verhinderung der Pflegeperson" weiter auslegt , kann die Musiktherapie ja auch zu einer Betreuung unserer Rett-Kinder "mit musikalischer Untermalung" gehören .
Hille
 

mikelpahl

Interessierter Benutzer
Wir hatten unsere Musiktherapie auch selber bezahlt. Aus Zeitgünden haben wir dies eingestellt.

Wir haben uns daraufhin ein Keyboard gekauft auf dem ich mit
Jana ab und zu spiele.
Jana mag da total.

Auf das nächste RETT-Reffen bring ich das Keyboard mal mit.
Dann können die anderen Rettichs mal probieren ob ihnen sowas auch gefällt.
 
Oben