Pflegebett / worauf achten

vimara

Well-Known Member
Hallo zusammen,

da wir nun endlich ein größeres Zuhause gefunden haben, werden wir endlich ein Pflegebett unterbringen können.
Auf was muss ich achten? Braucht es eine Rezeptverordnung? Das läuft ja über die Pflegekasse....

Dann haben wir auch eine barrierefreie Dusche. Ich kann einen Duschstuhl nutzen...das wird aber glaube ich verordnet und Sanihaus kümmert sich drum....?

Treppenlift....muss ich iwie selbst stemmen - neu oder gebraucht? Wo kann man Zuschüsse beantragen?

Vielen Dank für eure Antworten...
Liebe Grüße Anke
 

Püppi2014

Registrierter Benutzer
Hallo Anke.

Wir haben unser Bett von der KK bewilligt bekommen. Verordnung von der betreuenden Ärztin, Sanitätshaus...fertig.:hop:

Bei uns im SPZ gibt es eine Hilfsmittel Sprechstunde, da sitzen wir mit Ärztin und Sanitätshaus direkt zusammen und besprechen was wir brauchen. Das ist total praktisch und mega unbürokratisch. Treppenlift bekommt ihr zuschüsse. Bei uns hier im Kreis ist die Pflegekasse zuständig.

LG, Tanja!
 

vimara

Well-Known Member
Hi Tanja,

Verordnungen krieg ich hier nur von Fachleuten....Kinderarzt haben wir keine mehr, die wollte mir Rett nichts zu tun haben. Bei Husten und s.w. könnte sie sich eine weitere Betreuung vorstellen alles andere sprengt ihren Zeitrahmen und das würde keiner bezahlen.

Also schreib ich beinahe jede Kleinigkeit Dr. WILKEN, lass' mir das aus Kassel schicken.

Danke für die Info.
Liebe Grüße Anke
 

Isolde(Passau)

Active Member
Hallo, Anke,

man bekommt einmal jährlich 4000 € von der Pflegekasse für den behindertengerechten Umbau des Wohnumfeldes. Da zählt der Treppenlift auch dazu. Den Rest haben wir damals über Stiftungen finanziert. Wir haben Stiftungen in unserer Umgebung angeschrieben, um finanzielle Unterstützung gebeten und so den Restbetrag gestemmt.

Viele Grüße

Isolde
 

vimara

Well-Known Member
Liebe Grüße an Euch,

Nun, dann heißt es wohl auch im neuen Heim erstmal tragen oder über den Garten rein über eine extra für Rafaela gebauter Rampe durch den Vermieter....:rolleye12:

Man holt sich quasi diverse Angebote ein und organisiert dann den eventuell fehlenden Betrag....

Was ein Pflegebett betrifft sollte da etwas beachtet werden? Einige Mädels haben sicher schon ein PB, wichtig wäre doch eigentlich nur, hoch/runter und Gitter.....Oder habe ich was nicht bedacht?

Liebe Grüße Anke
 

Lotta_Locke

Active Member
Liebe Anke,
zum Pflegebett nur kurz meine Gedanken:
Prinzipiell gibt es die mit Gitter hoch/runter oder Gitter, das sich wie ein Tor nach rechts und links öffnen lässt.
Wenn du Platz hast, nimm das Bett mit den Flügeltüren, denn da kann man die Liegefläche viel weiter runterlasssen.

Bett 1.jpg Bett2.jpg

Wir mussten uns aus Platzgründen für das andere Modell entscheiden (Bild links) und Lotta muss immer sehr weit hochgehoben werden.
Ansonsten haben wir uns für 1 Meter Breite entschieden, damit man auch mal dazukuscheln kann.
Und wir haben mit Plexiglas genommen, damit sich Lott adie Füße und Hände nicht einklemmt.

Das ist Lottas Bett:

20160528_102807.jpg
 

vimara

Well-Known Member
Liebe Ronja,

Nun das sind ja sehr wertvolle Tipps.
Dankeschön.

Das Bett sollte schon so weit als nur möglich runter zu fahren sein, damit sie leichter rein kommt. Wenn ich sie dann ja doch hoch heben muss ist das ja nun auch ein Pflege-Widerspruch in sich...:happy09: Vom Platz her müsste es klappen....

Viele liebe Grüsse
Anke
 

Anika

Member
Hallo Anke,
Ja es gibt sehr viel zu beachten bei der Auswahl des richtigen Bettes.
Wenn du möchtest kann ich dir/euch bei der persönlichen Auswahl behilflich sein.
Ich arbeite in einem Sanitätshaus im Kinder-Rehabereich.
Schreib mir doch mal eine PN.

Liebe Grüße Anika
 
G

Gelöschter Benutzer 15

Guest
Hallo, Anke,
oder ab nächster Woche einfach mal bei der Rehab in Karlsruhe vorbei schauen.
Bärbel und ich sind auch dort.
 

vimara

Well-Known Member
Vielen lieben Dank euch allen,
Habe so einige Unklarheiten geklärt bekommen.

Dankeschön Euch allen,
Viele liebe Grüsse
Anke
 

vimara

Well-Known Member
Durch Prüfungen meines Mannes mit Todesfall der Schwiegermutter fällt die Rehab leider aus,

Doch denke ich das ich jetzt durch viele wertvolle Beiträge und persönliche Tipps gut informiert bin.

Alles Liebe
Anke
 
Oben