Sicht von Mutter und Kind doch unterschiedlich

vimara

Well-Known Member
Herzliche Grüße aus Unterfranken,

....ihr genießt sicherlich auch die Sonne die uns gerade so verwöhnt....

In Ela's Kindergarten habe ich UK-technisch noch so einiges was verbessert werden könnte. Daher bin ich doch hin und wieder etwas unzufrieden. Das sieht mein Kind scheinbar ganz anders!

Neulich wollte ich sie einfach mal daheim lassen. Ich hatte es schon fest beschlossen, besann mich dann aber doch eines besseren und fragte sie, was sie wolle....

Mit dem Tobii antwortete sie sicher und ohne Unsicherheit “ich will in den kiga, ja“ - ich war erst mal irritiert. Also fragte ich nochmal. Gleiche Antwort, gleiche Zielstrebigkeit! Ich immer noch platt, zog sie tatsächlich den Kindergarten, die die den SbS immer noch nicht optimal besprechen, die ....., die....., die.....? dem Zusammen sein mit ihrer so UK Verantwortungsbewussten MUTTER vor????!!!!

Also nahm ich ja/nein Karten und fragte wieder. Gleiche Reaktion.
Nun, dann schnell alles zusammen packen, natürlich nicht ohne mein Erstaunen und Verwunderung und bissel Beleidigt-Sein ihr mitzuteilen. Das schien ihr jedoch nichts auszumachen. Was ich letztlich super finde. SIE hat sich entschieden. Hat gemacht was sie gerne machen wollte. Ohne vielleicht aus Rücksicht auf ihren Wunsch zu verzichten.

Ich bin so froh - NICHT - über sie bestimmt zu haben. Ich bin so stolz auf sie. Vielleicht habt ihr auch solche Erlebnisse? Über Austausch würde ich mich sehr freuen. Vielleicht kann ich ja noch mehr sie bestimmen lassen?!

Liebe Grüße Anke
 

Andest

Active Member
Hallo Anke,
seit ca. 8 Jahren schneide ich Lisa die Haare selber (kostet mich weniger nerven und sieht auch chic aus).
Ihr steht ein kurzer Pagenkopf ausgesprochen gut, da sie sehr volles Haar hat.
Heute hatte ich die Schere quasi schon in der Hand und dachte mir.." Ach komm, ich frag sie lieber ob sie die Haare wieder kurz haben will (sozusagen proforma..)."
Also fragte ich sie: " Lisa, willst du die Haare wieder kürzer haben?" " Nein!!" (Super schnell, mit Blick auf die Karte.)
Ich dachte noch :" Quatsch, sie will die doch auch immer kurz haben und stelle eine Kontrollfrage. " Lisa, möchtest du die Haare lang lassen? " "Ja!!" " Lisa, soll ich die Haare heute schneiden?" " Nein!"

Ehrlich gesagt, musste ich mich zusammen reissen mich nicht darüber hinweg zu setzen, weil man ja im laufe der Jahre lernt die Entscheidungen für unsere Mädels zu treffen. Jedenfalls zum aller größten Teil.
Aber die Antwort war so klar, dass ich mich natürlich daran gehalten habe.

Man merkt wirklich wie sie älter werden, sich verändern, Lisa ist in letzter Zeit viel selbstbewusster geworden und sie vertritt auch wirklich ihre Meinung (auch wenn es nur kleine Gesten sind, aber die sprechen eine deutliche Sprache ).

Ganz toll! Und das kann sich nur entwickeln wenn man die Meinungen erfragt, respektiert und darüber spricht.

Liebe Grüße, Esther
 

vimara

Well-Known Member
Hi Esther,

Schön wieder von Euch zu lesen.
Liebe Grüße erstmal. Ich finde es sehr gut das du Lisa gefragt hast. Ich meine es gibt Dinge im Alltag da übernehme ich das selbst....morgens z.B. wenn sie zu einer festen Zeit vom ASB geholt wird. Da habe ich maximal Zeit am Tisch nach dem Brotbelag zu fragen und den für den Kindergarten....oder den Morgenkreis zu bequatschen um das im Talker einzugeben.

Allerdings klappt das nicht immer. Da sage ich ihr dann auch schon mal das es mit der Zeit so knapp ist....und ich das jetzt übernehme....und ihr grob Mitsprache einräume....oder das sie am Nachmittag wieder bestimmt osä.

Dann genießt die kommenden Tage
die Sonne und alles Liebe

Grüße Anke
 
G

Gelöschter Benutzer 15

Guest
Jenni steht leider nicht so auf UK-Hilfsmittel. Als das so richtig los ging, hatte sie bereits andere Wege gefunden, sich mitzuteilen, in der Schule hatte man keinen Bock und dann steht man ganz schön im Regen, wenn man das versuchen will, wenn das Kind müde vom langen Tag nach Hause kommt.
Dennoch zeigt sie uns sehr genau, was sie möchte und das ist auch wichtig.
So darf sie sich morgens ihr Parfum selbst raussuchen. Wenn sie mal auch kein Fläschchen schauen will, sage ich ihr: ok, dann entscheide ich das jetzt - aber du musst den ganzen Tag damit rumlaufen. Ja - dann schaut die Dame doch auf ihren Lieblingsduft.
Oder auch die Haar. Sie hat sehr dicke Haare mit Pracht-Locken, wie über so dicke Wickler gewickelt (Neid!). Und weil die so dick sind, dachte ich immer: für den Sommer kurz ist besser. Nun ist eine Nachbarin als mobiler Friseur selbständig und hat die Haare so geschnitten, wie ich meinte, dass es richtig ist. Aber Jenni meckerte, wenn Heike mit Koffer ins Haus kam. Kam sie Abends mit Mann, war alles in Ordnung. Und dann habe ich festgestellt, dass die Maus sich mit den kurzen Haaren nicht im Spiegel angeschaut hat. Heike kam also wieder mit Koffer. Meckern. Ich sagte Jenni dann, nein, nur den Pony ein wenig kürzer, aber du darfst die langen Haare behalten. Und: Strahlen :)
Unsere Damen wissen schon sehr genau, was sie wollen
 

vimara

Well-Known Member
Liebe Gabi,

.....kurz anderes Thema, Wahl ist für die Ministerpräsidentin gut gelaufen. Sie scheint ihren Job ja richtig zu machen....

Vielen lieben Dank für deine/eure Erlebnisse. Mit UK ist das kommunizieren sicher eine wundervolle Gelegenheit etwas mehr in unsere Mädels hinein zu spüren mehr zu erfahren....und doch sehr anspruchsvoll in der Handhabung. Vielmals kommt mir der Gedanke, dass ich wohl mit “nur körperlich eingeschränkt“ viel besser klar käme als sie ohne Lautsprache zu erleben. Wenn sie krank ist und sie so richtig drin hängt dann schimpft sie und jammert.....ihre Mimik spricht Bände und sie sprudelt wie ein Wasserfall. Oder wenn sie vom Kindergarten kommt und ihre Erlebnisse sofort mitteilen muss, nicht erst daheim, im Auto sitzt und sprudelt und sprudelt und völlig aus dem Häuschen ist....dann finde ich Rett schon wieder so richtig SCHEI......SCHEI.....!!!!!

UK ist ja auch “nur“ eine Methode von vielen sich auszudrücken....wir profitieren freilich schon sehr das sehr frühzeitig umgesetzt zu haben. Sie kann so viele Dinge benennen und ihren Kommentar abliefern. Das ist immer wieder so schön wie sie teilnimmt und ihre Kenntnisse punkt genau einbringt. Zur Reha wurde sie gerade aufgefordert “....so Ela jetzt geht's wieder los....her mit dir...“ Sie: “leider“!!!

Hab vielen Dank für deine Nachricht. Es hat mich sehr gefreut.
Viele liebe Grüsse
Anke
 
G

Gelöschter Benutzer 15

Guest
.....kurz anderes Thema, Wahl ist für die Ministerpräsidentin gut gelaufen. Sie scheint ihren Job ja richtig zu machen....

:D ja, "dat Annegret" oder "user AKK" macht wirklich eine guten Job - sie kämpft in Berlin erfolgreich für das schönste Bundesland der Welt ;-)
 
G

Gelöschter Benutzer 15

Guest
:124: ja, ich finde es auch immer wieder wichtig, dass wir uns austauschen. Was unsere Mädchen alles verstehen und trotz Rett umsetzen können, ist erstaunlich. Und es ist auch wichtig für Eltern, die neu hier her kommen, damit sie Mut bekommen, den langen und oft steinigen Weg UK zu gehen und wie viel sie dafür zurück bekommen.
 

Püppi2014

Registrierter Benutzer
Guten Morgen,

Eine kleine Anekdote kann ich auch beisteuern, auch wenn wir mit der UK noch am Anfang stehen.

Meine Kleine und ich saßen am Tisch und ICH hatte mir überlegt das es doch nett wäre ein Buch anzuschauen.
Ich schlug das Buch auf und wollte grade loslegen, da schlug Pauline das Buch wieder zu.
"Hey Pauline, so können wir uns das Buch aber nicht anschauen."
Gut, zufällige Bewegung dachte ich, einfach weiter machen. Ich schlug das Buch wieder auf, Pauline wieder zu.
Dazu ein ernster Blick meiner kleinen.
Erstmal war ich erstaunt das sie es wieder schaffte das Buch zuzuschlagen. Ob sie wohl keine Lust hat? Buch wieder auf, Frage: möchtest du das Buch anschauen?
Pauline schaut mir in die Augen....und wumms, Buch wieder zu.

Da war mir klar, ich bin eben nicht der Bestimmer in diesem Haus :happy09:
 

vimara

Well-Known Member
Liebe Grüße nach NRW,

jetzt kannst du gleich ja/nein modellieren. Ja/Nein ist halt sehr abstrakt. Aber in so genialen eindeutigen Momenten bestens geeignet. Solltest du die Metacom noch nicht haben, malst du einfach selbst: ja-grün und rot-nein.

Sobald sie wie geschehen sicher nein meint, Bildkärtchen hin halten und sagen: “....super gemacht Pauline, das ist jetzt das Zeichen für 'nein' und wenn du nein meinst zeige es mir auf diesem Kärtchen in dem du auf das Kärtchen zeigst oder schaust.

Rafaela ist manchmal nicht in der Lage zu zeigen dann halte ich die Karten hoch 'und immer gleiche Anordnung' dann schaut sie einfach nur drauf.

Weiterhin viel Spaß....
Liebe Grüße Anke
 

Andest

Active Member
...So als Zusatz zum Thema UK...trotz aller technischer Errungenschaften, die definitiv Gold wert sind, bin ich nach wie vor ein Fan von positiver Bestärkung der Körpersprache.

Die Körpersprache braucht kein Ladekabel, neue Akkus und ist wirklich immer dabei.

Lisa hat offensichtlich eine sehr gute und deutliche Körpersprache entwickelt, die auch von Menschen gut verstanden wird, die Lisa noch nicht lange kennen.

Anekdötchen: Mein Mann hat seinen Geburtstag gross gefeiert und Lisa war größtenteils bei meinen Eltern um sich von denen betüddeln zu lassen. Mein Vater erzählte später, dass er einen Freund der Familie gebeten hat, Lisa etwas von seinem Käsekuchen probieren zu lassen, da das ihr Lieblingskuchen ist und sie fast aus dem Rolli gesprungen ist aus Freude über den Kuchen.
Lisa hat den Kopf mehrfach so zur Seite gedreht, dass es nicht möglich war, für den Freund der Familie, ihr etwas davon zu geben. Sie hat den Kopf weg gedreht und den Mund nicht aufgemacht.
Mein Vater hat dann mit ihm den Platz gewechselt und schwuppdiwupp aß Lisa ein ganzes Stück.

Die Mädels sind schon echt klasse!

Ich wurde jetzt von 2 Eltern von Mitschülern kontaktiert, weil sich die (ziemlich fitten) mit Lisa auch mal Nachmittags treffen wollen.

Sie ist wohl sehr beliebt in der Klasse und die Kinder finden Sie lustig.....Sie hat tatsächlich einen ziemlich coolen/trockenen Humor.

Das lässt einem das Herz doch höher schlagen :-)

So, schöne Grüße aus der Frühlingssonne,
Esther
 

vimara

Well-Known Member
Auf jeden Fall,
Mitteilen geht auf vielen Wegen...

Und doch ist diese Art dann auch dennoch eingeschränkt. Leider.

Liebe Grüße Anke

Super, das Lisa so tollen Zuspruch erhält. Liegt das am Rheinländer???
 
Oben