Bernd B.

Registrierter Benutzer
Hallo liebe Eltern mit einem Kind mit Handycap, wir sind Marlies und Bernd (Retteltern).
Wir möchten hier auf folgenden Link aufmersam machen:
https://www.autoscout24.de/angebote...=web-share&utm_medium=copy&utm_campaign=share
Wir möchten uns von unseren Behindertenwohnmobil trennen, da wir mit unserer Tochter (Rettsyndrom - 29 J.) in der Form keinen Urlaub mehr machen können.
Es handelt sich um einen Peugeot Boxer, mit Stehhöhe, bei unserer Körpergröße von 1.73.
Wir haben unsere Tochter seitlich mit einem Hebelift eingeladen, (siehe Foto's auf Link). Den gleichen Lift konnten wir mit anderer Begurtung als Patientenlift benutzen, um unsere Tochter auf das hinten eingebaute Pflegebett zu liftern.
Das Waschbecken ist gleich neben dem Pflegebett auf gleicher Höhe, sodas man unserem Mädchen, ohne Probleme die Haare waschen konnte.
Wer kennt es nicht von uns, wir sind eine Tagesreise weit unterwegs mit unserem behinderten Kind. Wo wickel ich es. Mit diesem Fahrzeug kein Problem, auch nicht bei Regen. Eine freitragende, ausfahrbare Markiese schützt vor Sonne oder Regen, beim Ein-oder Ausladen, oder der Rollstuhl steht solange draussen im Regenschutz, während man im Fahrzeug das Kind wickelt und versorgt.
Eine Zweiersitzbank kann zu einer zweiten Schlafmöglichkeit umgeklappt werden, sodass eine Person bei unser Tochter schlief und der Rest der Familie im Zelt oder im Ferienhaus. Das Fahrzeug verfügt über 4 Sitzplätze inklusive Fahrer plus ein Rollstuhlplatz. Unsere Tochter ist jederzeit im Rollstuhl transportiert worden. Es ist nicht nur als Wohnmobil genutzt worden, es war auch das Transport-Fahrzeug, wenn wir mit unsere Tochter unterwegs waren. Optional könnte auch eine Transportplattform für ein Rollfiets erworben werden. Wir wollen uns verkleinern.
 
Oben